BahnengolfEishockey/EislaufenEisschießenFußballKegelnLeichtathletikRadfahrenSchwimmenTennisTischtennisTurnenVolleyballYoseikan Budo

Termine

Leider keine Termine vorhanden!

letztes Spiel Serie C Herren Coppa TAA

Datum: 22.10.2011 - 20:00


SV Lana spielt sich in Form

Der SV Lana RAIKA-WOTAN siegt zum Abschluss der Gruppe B des Trient-Südtirol Cup mit 0:3 über Villazzano Volley. Götsch und Co. qualifizierten sich somit als Tabellenzweiter für das Final-Four am 06 Jänner.

Der SV Lana RAIKA-WOTAN zeigte gegen die Trentiner ein starkes Spiel und brachte sich somit pünktlich zum Meisterschaftsauftakt am kommenden Wochenende in Form. Auch den Ausfall von Mittelblocker Pixner hat das Team mittlerweile kompensiert und sich kurzfristig die Dienste von „Rückkehrer“ Kammerlander gesichert.

Zwar musste der Mittelblockersatz zunächst auf der Bank Platz nehmen, konnte sich dafür aber von den Qualitäten des immer besser harmonierenden Teams aus Lana überzeugen. Vor allem die Jungstars Kofler und Gaiser hatten einmal mehr die Möglichkeit ihr Talent zu beweisen und auch Huber kam kurzfristig zum Einsatz und sammelte wichtige Erfahrung.

Im ersten Satz starteten die Burggräfler aggressiv ins Spiel und dominierten das Geschehen bis zum Ende des Satzes der somit mit 16:25 klar an die Gäste ging.

In Satz zwei bekam Kammerlander seine Chance. Er wurde allerdings als Hauptangreifer aufs Feld geschickt, da Götsch und Gaiser ihr Spiel als rotierende Mittelblocker perfekt lösten. Zwar entpuppte sich Kammerlander als durchaus brauchbarer Jolly für Trainerin Zarate allerdings verlor ihr Team etwas den Rhythmus und hatte zumeist das Nachsehen. So entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel in welchem die Burgräfler allerdings ein größeres Kämpferherz bewiesen und zunächst 3 Satzbälle abwehrten, ehe sie den ersten Satzball zum 26:28 verwerteten.

Diese knappe Niederlage in Satz zwei schien einigen Spielern von Villazzano nicht gut bekommen zu sein, denn zu Beginn des dritten Satzes erhielt ein aufgebrachter Spieler für sein unpassendes Verhalten die Gelbe Karte. Danach lagen die Nerven beim Gegner blank, denn wenige Augenblicke später erhielt derselbe Spieler für seine wiederholten Schiedsrichterbeschimpfungen auch noch die Gelb-Rote Karte und wurde des Spielfeldes verwiesen.
Die Spieler aus Lana ließen sich allerdings dadurch nicht aus der Ruhe bringen und glänzten einmal mehr im Angriff über Götsch und Gaiser sodass der Satz relativ klar mit 20:25 an die Gäste ging.

Durch den Sieg sicherte sich der SV Lana RAIKA-WOTAN(12 Pkt.) den zweiten Platz in Gruppe B hinter Arco Riva(15 Pkt.) und qualifizierte sich somit für das Final-Four am 6. Jänner; hierbei werden es die Burggräfler bereits im Halbfinale mit dem haushohen Favoriten Agsat Coredo zu tun bekommen.

Bis dahin muss sich aber das Team von Zarate aber zunächst in der Meisterschaft profilieren und seine hohen Ambitionen, unter den ersten Plätzen mitzumischen, unter Beweis stellen.

Den Auftakt dafür bestreitet SV Lana RAIKA-WOTAN bereits am Samstag gegen Liganeuling Anaune Cles, wo bereits der erste „Dreier“ eingefahren werden soll.

Nächstes Match:

Serie C, Auftaktspiel:

SV Lana RAIKA-WOTAN vs. Anaune Cles

Samstag den 05. Nov, 20.30 Uhr
Halle: Mittelschule Lana
 


[zurück]