BahnengolfEishockey/EislaufenEisschießenFußballKegelnLeichtathletikRadfahrenSchwimmenTennisTischtennisTurnenVolleyballYoseikan Budo

Termine

25.04.2019 - 06:00 - Radfahren

11.05.2019 - 12:30 - Radfahren

21.07.2019 - 06:00 - Radfahren

[mehr Termine]

Tätigkeitsbericht 2012

2012 war ein gutes und erfolgreiches Jahr für den R.V. Edelrot Lana.

 

Allen voran seien der Weltmeistertitel der FCI-Amateure im Rennrad von Simon Waldner und die Landesmeistertitel der FCI-Amateure von Kurt Helfer und Simon Waldner zu nennen. Beim Bergrennen von Trento-Bondone konnte Waldner in seiner Altersklasse das weiße Trikot mit den bunten Streifen nach Hause fahren.

 

Beim Stilfserjoch-Radrennen konnten Simon Waldner und Kurt Helfer das Landesmeistertrikot der FCI im Uphill einfahren. 

 

Wie jedes Jahr absolutes Highlight war auch heuer das legendäre Trainingscamp das Ende April/Anfang Mai in der Toscana rund um Siena stattfand. Eine üppige Truppe, darunter auch zwei Frauen die keinen Frauenbonus brauchen, strampelte eifrig Kilometer entlang der malerischen Landschaft ab. Um den Ansprüchen der einzelnen Radler gerecht zu werden wurden teilweise Gruppen gebildet und so ging es mal nach Siena, San Gimignano, Volterra oder gar für einen kurzen Abstecher nach Florenz. Das Edelrot-Trainingscamp ist wirklich etwas Besonderes und Garant für Spaß und müde Beine nach der Rückkehr.

 

Wenig später fand das klassische Mooswegrennen statt. Wie bereits im letzten Jahr führte die Strecke durch den Feuchtwald bis nach Naraun und rund 20 Fahrer ließen es sich nicht nehmen um jede Sekunde zu kämpfen. Sieger wurde bei den Gästen Stefan Unterthurner mit einer neuen Bestzeit von 0:15.45. Erster Edelroter wurde Lukas Barlini.

 

Der Mountainbikeausflug an den Gardasee war eine technische Herausforderung: die Cicloturistica präsentierte sich als knackiges Singletrail-Netz und war Garant für die eine oder andere Schramme und Schürfwunde, aber auch für viel viel Spaß. 2013 gehts nach Livigno!

 

Speziell wie immer das Edelrot TRIS. Dieses spezielle Rennen Anfang Juni enthielt drei Rennraddisziplinen: 700m Sprint, flaches Einzelzeitfahren, Bergzeitfahren. Die Wertung wurde nach Punkten vorgenommen und so galt es den Allrounder zu finden. Nach einem 700m Sprint in den Auen gingen die Radler zum Einzelzeitfahren von Niederlana nach Nals an den Start. Anschließend folgte der knackige Aufstieg von Nals nach Prissian. Durch den großen Zuspruch und die große Teilnahme die das Edelrot TRIS regelmäßig verzeichnet, wird es auch 2013 ausgetragen. Leider machten kräftige Regengüsse ein Austragen des flachen Zeitfahrens nicht möglich, Sicherheit geht eben vor. Die 20 Fahrer kämpften sich dennoch durch den Sprint und nach Prissian hoch. Unter dem Menüpunkt Ergebnisse findet ihr die spannende Auflistung von Kategorien, Zeiten und Punkten.

 

Highlight im Rennkalender war unangefochten das legendäre Gampenpassrennen. Im heurigen Jahr erneut als Landesmeisterschaft des FCI ausgeschrieben, beteiligten sich 47 Fahrer am Rennen. Durch eine professionelle Betreung und Zeitnehmung konnte ein Straßenrennen auf höchstem Niveau ausgetragen werden. Die Teilnehmer kämpften sich von Oberlana auf den 1.518m hohen Gampenpass bei gesperrter Straße um anschließend am Sportplatz bei der Pastaparty von Albert Schwingshackl verköstigt zu werden. Das Rennen war ein voller Erfolg und der FCI-Präsident lobte die minutiöse Organisation. Leider hatte das schlechte Regenwetter viele davon abgehalten am Rennen teilzunehmen. Die furchtlosen Teilnehmer wurden ab Mittag dann mit strahlendem Sonnenschein, köstlichen Nudeln von Pasta-House-Albert und tollen Preisen belohnt. 

 

Im September fand die Rennrad-Vereinsmeisterschaft von Lana bis zur Pawigler Einfahrt statt. Auch hier war Regenwetter angesagt, dennoch fanden sich 15 Radsportler ein. Erster Edelroter wurde Lukas Barlini, dicht gefolgt von Alex Abler. Armellini Walter belegte den ersten Edelrot-Rang over-40, gefolgt von Helfer Kurt und Kaufmann Hubert.

 

Auch der Familienausflug wurde erneut organisiert. Alle Mitglieder samt Familien waren eingeladen worden und man ließ sich in Sankt Nikolaus im Ultental unter strahlendem Sonnenhimmel die leckeren Grillköstlichkeiten schmecken.

 

Natürlich durfte das Edelrot-Törggelen nicht fehlen. Anfang November fanden sich die Mitglieder samt Familien in Nörder's Musikantenstadl ein. Für Speiß und Trank war bestens gesorgt, die Edelroten sorgten für die gute Stimmung. Zahlreiche Edelrote waren erschienen und so war der Garant für einen spaßigen Abend gelegt worden.