BahnengolfEishockey/EislaufenEisschießenFußballKegelnLeichtathletikRadfahrenSchwimmenTennisTischtennisTurnenVolleyballYoseikan Budo

Termine

Leider keine Termine vorhanden!

Fotogalerie

[mehr Bilder]
Brauerei Forst

Geschichte

Der Verein wurde am 02.02.1966 unter dem Namen KEGELCLUB LANA gegründet. Gründungsmitglieder waren Emil Freund, Luis Gruber, Karl Ausserer, Karl Mair, Walter Unterholzner und Adolf Pixner. Als erster Vorsitzender und gleichzeitig als Schriftführer wurde Emil Freund gewählt. Luis Gruber wurde zum Sportkapitän ernannt.
Bereits im ersten Meisterschaftsjahr 1966/67 (damals bestanden nur 2 Klassen) wurde der Aufstieg in die A-Klasse geschafft und im darauffolgenden Jahr wurde auch gleich der 1. Meistertitel der A-Klasse gewonnen. Damit begann die bis heute überaus erfolgreiche Tätigkeit des Kegelclubs. Insgesamt holten sich die Lananer Kegler 10 Mal den Meistertitel in der höchsten Klasse (Staatsmeisterschaft) und zwar in den Jahren 1968, 1970, 1971, 1972, 1976, 1978, 1986, 1987, 1988 und 1995 und konnten 9 Mal den Italienpokal gewinnen (1969, 1973, 1982, 1986, 1987, 1992, 1995, 1996 und 1997).
Weiters konnten bis heute insgesamt 18 Einzelmeistertitel, 3 Kombinationsmeistertitel, 14 Paarmeistertitel auf Staatsebene, 4 Einzelmeistertitel der Gesamttiroler Meisterschaft (Jun. und Sen.) sowie unzählige Bezirksmeistertitel gewonnen werden. Weitere Höhepunkte waren die Teilnahme am Europapokal der Landesmeister in Kaiserlautern, Freiburg, Liberec, Budapest, Strassbourg, Zceged, Berlin, Bruneck und Bozen sowie die Teilnahme am Weltpokal 1995 in Wien. Die Lananer Kegler können über 60 Präsenzen in der Nationalmannschaft mit Luis Gruber, Karl Schgör, Adolf Pixner, Alois Zöggeler, Christian
Gruber, Hans Blaas und Klaus Schwitzer bei der Teilnahme an Weltmeisterschaften, Länderkämpfen, Arge-Alp-Turnieren sowie internationalen Veranstaltungen aufweisen.

Emil Freund leitete den Verein bis 1972. Von 1973 bis 1974 war Luis Gruber Präsident des Kegelclubs Lana. 1974 gründete der Kegelclub Lana gemeinsam mit anderen Sportclubs in Lana den Sportverein Lana und trägt seitdem den Namen SV Lana - Kegeln. Von 1975 bis 1996 stand dem SV Lana - Kegeln Karl Schwienbacher als Präsident vor. Karl Schwienbacher wurde 1997 zum Ehrenpräsidenten des SV Lana -
Kegeln ernannt und ist weiters seit vielen Jahren im ital. Sportkeglerverband als Vize-Präsident sowie im internat. Präsidium der Federation des Quilleurs, Sektion Asphalt/Classic tätig.

Von 1996 bis 1998 leitete Franz Unterholzer die Geschicke des SV Lana - Kegeln, welche seit 1999 nun wiederum in den Händen von Luis Gruber liegen.
Bis Anfang der 80er-Jahre wurden die Meisterschaftspiele des SV Lana - Kegeln (1977 wurde eine 2. Mannschaft gebildet) auf den Kegelbahnen beim Gasthof Mondschein ausgetragen. Nachdem der Verband für die Meisterschaftsspiele der A-Klasse eine Viererbahn-Anlage forderte, mußte auf die Kegelanlage in Algund ausgewichen werden, wo die 1. Mannschaft des SV Lana - Kegeln über 9 Jahre seine Meisterschaftsspiele austrug. Nach langen Bemühungen wurde 1992 im Lido die Kegelbahn mit 4 Bahnen errichtet und wurde somit zum neuen Heim der Lananer Kegler. 1992 wurde dann eine 3. Mannschaft und 1998 eine 4. Mannschaft gebildet.

Wenn man vom Kegelsport in Lana spricht, muß man im gleichen Atemzug den Namen Luis Gruber nennen. Der derzeitige Präsident des S.V. Lana - Kegeln ist sicherlich eine Ausnahmeerscheinung im Kegelsport. Er hat den Kegelsport in Lana in außergewöhnlicher Weise geprägt und im Laufe seiner langjährigen Karriere insgesamt 28 Italienmeister-Titel gewonnen (10 Mannschaftstitel, 8 Titel im Paar- und 7 Titel im Einzelwettbewerb sowie 3 Seniorenmeistertitel).
Außerdem wurde er 1972 in Bautzen/DDR Vize-Europameister sowie 1974 in Suhl/DDR 2. beim Weltbesten-Turnier. Daß die erfolgreiche Tradition des S.V. Lana - Kegeln auch in Zukunft weitergeführt wird beweisen die guten Ergebnisse der einzelnen Kampfmannschaften sowie der beiden Nachwuchs-Kegler Evelyn Jörg (Italienmeister 1999 Jugend) und
Ivan Costadedoi (3. Italienmeistermeisterschaft 1999 Jugend Einzel und Kombination)