BahnengolfEishockey/EislaufenEisschießenFußballKegelnLeichtathletikRadfahrenSchwimmenTennisTischtennisTurnenVolleyballYoseikan Budo

Termine

Leider keine Termine vorhanden!

Brauerei Forst Telmekom

Geschichte

Die genauen Anfänge des Fußballsportes in Lana lassen sich leider nicht mehr genau feststellen, doch ist anzunehmen, daß bereits zu Beginn des vorigen Jahrhunderts Fußball gespielt wurde. Regelrechte Kampfmannschaften in eigener Sportkleidung sind erst ab den zwanziger Jahren nachweisbar, wie aus alten Fotos ersichtlich ist. Die Fußballspiele wurden damals auf dem oberen Schulhof der Knabenschule ausgetragen.

 
Während des 2. Weltkrieges wurde in der Falschauer Fußball gespielt, wo ein schöner Platz war, welcher aber wegen des Flinsabbaues immer kleiner wurde. Daher mußten die Fuballer einige Jahre nach Meran auf den Alpiniplatz ausweichen, ehe es 1952 unter Mithilfe vieler Freiwilliger gelang, im Falschauerbett auf der Höhe der Hafnerei Indra einen neuen Platz zu errichten, auf welchem freilich die Steine zahlreicher waren als die Gräser. In der Saison 1950/51 wurde eine Jugendmannschaft gegründet, welche anfänglich nur Freundschaftsspiele und dann später auch Meisterschaftsspiele (Jugendmeisterschaft der Junioren 18-21 Jahre) austrug. 1951 traten die Lananer dem Fußballverband bei, und den ersten Erfolg konnte das junge Team beim Ugo-Nicodemo-Pokal in Meran feiern. Es waren gerade die ersten Jahre, die „Pionierjahre“, die Lana zu einer Fußballgroßmacht anwachsen ließen. Das damals sehr gute Team, in dem die Gebrüder Kuntner und Stricker herausragten, wurde insgesamt sechsmal Provinzialmeister der II. Amateurliga und holte sich dreimal den Regionalmeistertitel.

Erster Präsident der Nachkriegszeit war der Arzt Dr. Franz Schwienbacher. Aber bereits einige Jahre später, bei der Überschwemmung am 20.09.1960 riß die Falschauer den Fußballplatz mit. Als aber der neue Fußballplatz in der Boznerstraße von der Gemeinde gebaut wurde, entwickelte sich Lana sehr bald zu einer regelrechten Hochburg des Südtiroler Fußballsportes. 1974 war der Fußballverein unter ihrem Präsidenten Luis Kuntner Gründungssektion des Sportvereines Lana. Seit 1976 ist nun Alfred Gasser Präsident der Sektion Fußball und hat das Fußballgeschehen in Lana stark geprägt. Nach vielen Jahren in der Amateur- und der Landesliga entschied man sich nach der Saison 1996/1997 entgegen den bisherigen Gepflogenheiten auf die Verpflichtung von auswärtigen Spieler zu verzichten und nur mehr mit jungen Lananer Spieler zu spielen. Ein Vorhaben das sich dank des Einsatzes des langjährigen Spielers und damaligen Spielertrainers Norbert Pixner sehr positiv entwickelte und in dieser Saison mit dem Aufstieg in die Landesliga gipfelte.

Die Jugendförderung wurde in der Sektion Fußball schon immer groß geschrieben. Zeitweise wurden bis zu 10 Jugendmannschaften für die Meisterschaft gemeldet. 1993 wurde die Fußballschule Lana unter der Leitung von Bernhard Steinegger ins Leben gerufen, welche nun zu einem fixen Bestandteil der Lananer Jugendförderung zählt.
 
Nach fast 30 Jahren an vorderster Front gab Präsident Alfred Gasser 2004 das Amt an Mairhofer Richard ab und wurde daraufhin Dank seiner herausragenden und unermüdlichen Arbeit für die Sektion Fussball zum Ehrenpräsidenten ernannt. Seit 2007 bekleidet dieses Amt Silbernagl Günther.