BahnengolfEishockey/EislaufenEisschießenFußballKegelnLeichtathletikRadfahrenSchwimmenTennisTischtennisTurnenVolleyballYoseikan Budo

Termine

Leider keine Termine vorhanden!

Brauerei Forst Telmekom

Landesliga: SV Lana - Virtus Don Bosco 2:4

Datum: 10.09.2010 - 18:30


Alles in allem war es ein ausgeglichenes Spiel zwischen den beiden Mannschaften und das Endergebnis spiegelt eigentlich nicht ganz den Spielverlauf wieder. Unsere Abwehr war zwischendurch nicht ganz sattelfest und genug abgeklärt, das Virtus wiederum immer eiskalt ausnutzte. Vor allem in der Schlußphase trumpfte Lana stark auf und kam noch zu einigen hochkarätigen Torchancen.

 

Zum Spielverlauf:

Gleich zu Beginn setzte sich Talarico in der 2. Minute auf der rechten Seite durch und passte perfekt auf Vicentin Andi, der aus kurzer Distanz einschießen wollte wobei ein Abwehrspieler von Virtus gerade noch abblocken konnte.

In der 28. Spielminute gelang Pareti von Virtus ein sehenswerter Fallrückzieher den Zulian Robert souverän über die Querlatte lenkte. 

Dann die 28. Minute. Ein langer Abschlag von Antino über das ganze Spielfeld und der Ball ging über unsere komplette Abwehr die nicht ganz glücklich stand, Osti überlief unsere Abwehrspieler und schoß trocken aus kurzer Distanz zum 0:2 ein.

In der Schlußphase der 1. Halbzeit (42. Minute) wurde Vicentin Andi außerhalb des Strafraumes gefoult und Mercolini schoß einen herrlichen Freistoß den Antino gerade noch mit einer Glanzparade aus dem Kreuzeck fischen konnte.

In der 2. Halbzeit waren gerade 10 Minuten gespielt, Virtus spielte den Ball auf Larcher auf die rechte Seite der sträflich alleine gelassen wurde, dieser drosch den Ball an den Pfosten, der Ball landete vor die Füße von Osti der kein Problem hatte den Ball aus kurzer Distanz zum 0:3 einzuschießen.

Kaum 3 Minuten später war wieder Larcher ganz alleine und konnte ungehindert zum 0:3 einschießen. Unsere Mannschaft lies sich aber auch nicht nach dem 0:4 durch einen herrlichen Volleyschuss von Larcher fallen sondern kam in der Schlußphase wie bereits erwähnt noch einmal mit großem Kampfgeist auf. Ein Lochpaß von Weiss auf Somvi (84.) der zum 1:4 verkürzen konnte. Kaum 2 Minuten später wurde Mercolini nach einer tollen Einzelaktion im Strafraum zu Fall gebracht und Hafner Stefan verwandelte den fälligen Strafstoß eiskalt zum 2:4.

Nachher hatte Lana noch tolle Chancen auf den 3. Treffer, der letztendlich aber nicht fallen wollte.

 

Bereits am Mittwoch den 15.09.10 um 20.00 Uhr geht es bereits mit dem nächsten Heimspiel gegen SC St. Martin weiter.



[zurück]