BahnengolfEishockey/EislaufenEisschießenFußballKegelnLeichtathletikRadfahrenSchwimmenTennisTischtennisTurnenVolleyballYoseikan Budo

Termine

Leider keine Termine vorhanden!

Geschichte

„Blankes Eis in der Gaul“. Das war der Titel des Berichtes über die Eröffnung des Eislaufplatzes in der Gaul in der Tageszeitung „Dolomiten“ vom 24./25. Dezember 1968. Damals hieß der Verein noch Schlittschuhclub Lana und der damalige Präsident und nach wie vor Gönner des Vereins war Karl Sprenger.

Im Beisein des damaligen Bürgermeisters Gruber, Dekan Wieland, des Gemeindeausschußes und der Musikkapelle Lana konnte Karl Sprenger den gerade fertiggestellten Natureisplatz seiner Bestimmung übergeben. Bereits über 100 Mitglieder und eine Eishockeymannschaft gehörten dem Verein an. Gespielt wurde damals um den Kreissieg zwischen den Mannschaften aus Latsch, Meran und Lana.

Der alte Eisplatz hatte noch Holzbanden, welche einige Jahre später durch Kunststoffbanden ersetzt wurden. Ansonsten hat sich in der Gaul baulich gesehen nicht viel verändert. Immer noch steht das kleine Häuschen, in welchem Umkleidekabine, Toiletten und eine Bar untergebracht sind. Seit Jahren kämpft der SV Lana Eislaufen nun vergebens um eine Verbesserung dieser Infrastruktur. Nur das Eis hat sich verändert. Dank des damaligen Bürgermeisters Franz Lösch wurde vor 6 Jahren eine Kunsteisanlage errichtet. Und somit war der Grundstein für ein regelmäßiges Training der Eishockeyspieler und Eisschnelläufer gelegt.

Die Eisschnelläufer sind zwar nur zu viert, aber dafür sehr fleißig und erfolgreich. Sie werden von Othmar Marzari, Südtiroler Meister in seiner Kategorie, trainiert und betreut. Viele Male bringt er im Winter auf eigene Kosten die Athleten zum Eisring am Ritten, um zusätzlich zum Training in der Gaul optimale Voraussetzungen für die Wettkämpfe zu schaffen. Die Erfolge im letzten Jahr gaben seinem Einsatz recht.

Die Eishockeyspieler stehen unter der Leitung der
Trainer Jindrich Simek und Johann Tappeiner jeden zweiten Tag auf dem Eis. Vor acht Jahren bestand nur eine Mannschaft. Im Laufe der Jahre sind daraus fünf Jugendmannschaften geworden, welche in den Kategorien U8, U10, U12, U14 und U16 spielen. Weiters spielen auch die Altherren (Young Boys) wieder. Jeden Mittwoch trainieren diese um für der Austragung des „United Sport Cup“ fit zu sein. Daß sie das sind, haben sie heuer durch den Sieg dieser Veranstaltung bewiesen.

Die Jugendmannschaften U8 bis U14 haben heuer ihre jeweiligen Meisterschaften mit Plazierungen im Mittelfeld abgeschlossen. Glanzpunkt der Saison war der Regional-Meistertitel der U16. Die Jungs, welche mit einigen Ausnahmen erst vor acht Jahren mit dem Eishockey begonnen haben, haben es endlich
geschafft, als erste Lananer Mannschaft diesen Titel nach Hause zu bringen. Dieses Ergebnis erfüllt den Vorstand des SV Lana Eislaufen mit Stolz und wird als Frucht der jahrelangen Jugendarbeit erachtet.
Das Bestreben des Vorstandes wird es weiterhin sein, eine Verbesserung der Infrastrukturen in der Gaul zu erreichen, um Spielern und Läufern die bestmöglichsten Voraussetzungen für zukünftige Erfolge zu bieten sowie dem Eislauf-Publikum ein angenehmes Ambiente zu schaffen.