BahnengolfEishockey/EislaufenEisschießenFußballKegelnLeichtathletikRadfahrenSchwimmenTennisTischtennisTurnenVolleyballYoseikan Budo

Termine

Leider keine Termine vorhanden!

Fotogalerie

[mehr Bilder]

Tätigkeitsbericht 2006

Eine weitere Spielsaison ist im November zu Ende gegangen. Nun ist es wieder an der Zeit Rückschau zu halten.
Den jährlichen Saison-Höhepunkt in diesem Jahr bildete die Südtiroler Mannschaftsmeisterschaft, welche an fünf Spieltagen auf verschiedenen Anlagen ausgespielt wurde. Nachdem die Mannschaft SV Lana_Raika 1 im Vorjahr um einen Schlag auf Platz 4 der Rangliste verwiesen wurde, war das erklärte Ziel, dieses Mal einen Platz auf dem Podium zu erringen. Unsere Jugendmannschaft setzte sich den Titelgewinn zum Ziel.
Der 1. Spieltag wurde am 22.04.06 in Schlanders ausgetragen. Die Mannschaft SV Lana_Raika 1 musste sich mit 375 Schlägen den erklärten Meisterschaftsfavoriten AMV Algund 1 (352) und SSV Naturns 1 (358) klar geschlagen geben und erreichte den 3. Platz. Die Jugendmannschaft kam über den 2. Platz nicht hinaus. Austragungsort des 2. Spieltages war Naturns am 20.05.06. Trotz eines fantastischen Ergebnisses von Marcuzzi Paolo (80 Schläge in 4 Runden – 20,0 Schnitt) reichte es für die erste Mannschaft nur zu Platz 4. Die Jugendmannschaft konnte die Lokalmatadoren in die Schranken weisen und zog mit diesem Tagessieg in der Gesamtwertung mit dem SSV Naturns gleich. Der 3. Spieltag wurde am 08.07.06 in Algund ausgetragen. SV Lana_Raika 1 konnte mit einem 3. Rang denselben in der Gesamtwertung festigen. Die Jugendmannschaft feierte den 2. Tagessieg in Folge und konnte somit die alleinige Tabellenführung übernehmen. Moser Stefan trug mit einer hervorragenden Leistung von 84 Schlägen in 4 Runden zum Sieg bei. Am 09.09.06 stand der 4. Spieltag in Seis auf dem Programm. Die erste Mannschaft konnte trotz verhaltener Leistung (Platz 5) den 3. Rang in der Gesamtwertung halten. Trotz einer respektablen Leistung von Eder Patrick (85 Schlägen in 4 Runden) konnten die überragend aufspielenden Jugendspieler des SSV Naturns nicht vom Tagessieg abgehalten werden. Durch diesen Erfolg zogen sie mit unserer Jugendmannschaft gleich. Der fünfte und damit letzte Spieltag wurde auf unserer Heimanlage ausgetragen. Den Spieltag konnte der AMV Algund 1 vor Naturns 1 Seis 1 und Lana 1 für sich entscheiden. Damit wurden die Algunder zum neunten Mal Mannschaftsmeister und konnten die seit dem Jahre 2000 andauernde Siegesserie vom SSV Naturns unterbrechen. Mit dem 4. Platz am letzten Spieltag konnte sich die Mannschaft SV Lana_Raika 1 den 3. Rang in der Gesamtwertung sichern. Die letzte Runde der Jugendmannschaften war an Spannung nicht zu überbieten. Naturns gelang es einen klaren Rückstand in einen 2-Schläge Vorsprung zu verwandeln, und damit die Gesamtwertung für sich zu entscheiden. Trotz einer respektabel verlaufenen Saison waren unsere jungen Spieler mit dem 2. Platz in der Mannschaftswertung nicht zufrieden.
Aus organisatorischer Sicht war der SV Lana_Raika – Sektion Bahnengolf im vergangen Jahr recht aktiv. Am 26. März stand der Regionenpokal auf unserer Heimanlage auf dem Programm. Das Team aus Südtirol nutzte den Heimvorteil und konnte das Turnier überlegen für sich entscheiden.

Am 30. April fand in Lana der 5. Jugend-Cup statt. Das bei der Jugend recht beliebte Turnier wurde im K.O.-Modus ausgetragen. Vier Jugendnationalspieler kämpften im Finale um die ersten Plätze. Es siegte Zöschg Martin (Naturns) vor seinem Mannschaftskollegen Gamper Martin. Bester Spieler aus Lananer Sicht war Eder Patrick mit Rang 4.
Den Höhepunkt bildete sicher die Austragung der Einzel-Italienmeisterschaft im Miniaturgolf auf unserer Heimanlage. An diesen Endkämpfen welche am Samstag den 17. und Sonntag, den 18. Juni stattfanden, nahmen 7 qualifizierte Damen und 42 Herren teil. Einige Wettkämpfer fanden sich bereits am Montag auf der Anlage zum Training ein. Somit war Lana eine Woche lang das Mekka des italienischen Minigolfsportes. Am Freitag stand das offizielle Training auf dem Programm. Gegen ca. 18.00 Uhr eröffnete Sektionsleiter Fuchsberger Magnus offiziell das Turnier. Nachdem am Samstag alle Spieler 5 Runden absolviert hatten, folgte ein von der Sektion organisiertes gemeinsames Abendessen beim „Gasthof Tennis“. Im Anschluss fieberten alle Beteiligten beim auf Großleinwand übertragenen WM-Spiel Italien-Ghana mit. Nach weiteren zwei Vorrunden qualifizierten sich die Besten 36 Spieler für die Finalrunde. Die neunte und letzte Superfinalrunde bestritten nur mehr 6 Damen und 10 Herren. Bei den Damen siegte Tecchia Paola vor Marchiani Sara und der aus Bozen stammenden De Nardi Sara. Abermals Staatsmeister bei den Herren wurde der aus der Region Ligurien stammende Porta Paolo. Er siegte mit einem Schlag Vorsprung vor seinem Mannschaftskollegen Pirovano Matteo. Bester Südtiroler war Prantl Michael. (Naturns) auf Platz 3. Den Grundstein für den Sieg legte Porta bereits in den Vorrunden. Für Runde 4 bis 7 benötigte er nur 75 Schläge (18-19-19-19) und holte sich damit den entscheidenden Vorsprung heraus. Wettkämpfer und Verbandsmitglieder waren voller Lob über den reibungslosen Verlauf der Titelkämpfe. Ein besonderer Dank gilt den Sponsoren und Gönnern welche uns die Organisation dieser Italienmeisterschaft erst ermöglicht haben.
Vom 21. - 22. Oktober fand in Lana die 26. Auflage des internationalen Miniaturgolfturnieres um die „Südtirol-Trophäe“ statt. Am Turnier nahmen 136 Teilnehmer aus 9 Nationen teil. Auf dem Programm standen vier Vorrunden und zwei Finalrunden für die Besten jeder Kategorie. In der Schülerwertung konnte unser Jugendspieler Kurt Unterhauser überlegen den Sieg erringen. Mit 93 Schlägen scheiterte Fuchsberger Magnus nur knapp am Finale der Herrenwertung. Aus organisatorischer Sicht war das Turnier wieder ein voller Erfolg. Am Freitag fand auf der Anlage eine kleines Dämmerschoppen mit offizieller Eröffnung statt. Samstagabend traf man sich im Kulturhaus zum traditionellen Unterhaltungsabend mit Musik. Der alljährlich stattfindende Ausflug am Montag führte uns heuer ins Grödnertal wobei wir gemeinsam den Grödner Schnitzern bei der Arbeit über die Schulter schauen konnten.
Bei der Südtiroler Einzelmeisterschaft welche am 06./07. Mai in Meran ausgetragen wurde verpasste Eder Patrick um einen Schlag den Titel bei den Junioren. Er musste sich nur dem Jugend-Cup Sieger Zöschg Martin aus Naturns geschlagen geben. Unterhauser Kurt errang die Bronzemedaille bei den Schülern und Marcuzzi Paolo erreichte den guten 5. Platz bei den Herren.
Mit dem Einzel-Ergebnis von 88 Schlägen (4 Runden) sicherten Marcuzzi Paolo und Gilmozzi Diether unserer Mannschaft den 3. Rang beim nationalen C2 Turnier in Seis (11.06.06).
Am 23. und 24. Juli fand in Predazzo die Italienmeisterschaft der Junioren statt. Mit einer kompakten Mannschaftsleistung und einer gelungen Aufholjagd konnten unsere Jungs die Silbermedaille erkämpfen und somit auf der „Zielgeraden“ die Mannschaft vom SSV Naturns auf Platz 3 verdrängen. Überlegene Sieger wurden die Lokalmatadore aus Predazzo.
Beim Eröffnungsturnier der Anlage in Tesero gelang Gilmozzi Diether der Sieg in der Seniorenwertung. Costadedoi Ivan belegte in der Herrenwertung den respektablen 3. Platz.
Unsere Spieler waren wieder an internationalen Turnieren im In- und Ausland im Einsatz: Im Juni bestritten wir das Minigolfturnier in Hard (Vorarlberg). In allen Kategorien reichte es mit dem 4. und 5. Platz knapp nicht fürs Podium. Vom 13.-15. Oktober fand in Naturns das internationale Miniaturgolfturnier um die „St. Prokulus-Trophäe“ statt. Unterhauser Kurt (Schüler) musste sich nach zwei verpatzten Finalrunden mit dem 2. Platz zufrieden geben. Unser Senior Gilmozzi Diether verlor im Stechen den 3. Platz an den Bundesdeutschen Hildenbrand Hans.
Anfang August reisten vier Vereinsmitglieder zur Jugendweltmeisterschaft nach Odense (DK). Für Eder Patrick war dies die erste Einberufung in die Nationalmannschaft und somit sein erster Auftritt auf internationaler Ebene. Patrick konnte sich im Vorfeld der WM nicht in Szene setzen und agierte somit zunächst nur als Reservespieler. Im Laufe des Turniers wurde er wegen seiner gezeigten Leistung ins Team genommen und erreichte einen guten Platz im Mittelfeld. Unsere Ex-Nationalspieler Egger Manuel und Costadedoi Ivan, sowie Mair Roland waren als Coaches Teil des Teams. Natürlich hoffen wir in den nächsten Jahren wieder Jugendspieler für die Nationalmannschaft stellen zu können. Mangelnde Trainingsmöglichkeiten hindern uns augenblicklich jedoch daran, unsere Spieler für solche Turniere auszubilden.